Alle Bühnen in weiblicher Hand: beim Waves Vienna 2016

All female stage crew

33 Frauen – 8 Stages – 100 Bandauftritte

Das Waves Vienna setzt bei der Veranstaltungstechnik auf ein Maximum an Frauenpower: Das Produktionsteam des Festivals wurde ausschließlich weiblich besetzt. 33 Frauen verantworten die Technik für acht Bühnen, auf denen in wenigen Tagen rund 100 Musikerinnen und Musiker auftreten werden.

Von 29.September bis 1.Oktober bringt das Waves Vienna etwa einhundert Acts von internationalem Format in den neunten Wiener Gemeindebezirk. Acht Bühnen werden bespielt – von der Festivalzentrale WUK bis hin zu Off-Locations wie dem Café Weimar, dem Schubert Theater (normalerweise ein Puppentheater für Erwachsene) oder dem Festsaal des Amtshauses Alsergrund. Die Bühnentechnik liegt dabei zu einhundert Prozent in weiblicher Hand, denn ganz bewusst wurden alle Stage Crews mit Frauen besetzt. „Das Waves zeigt auf, dass viele Frauen in der Produktionsbranche arbeiten, nur leider viel zu selten engagiert werden. Ich freue mich sehr, in einem rein weiblichen Team dabei zu sein“, erklärt Stage Managerin Lisa Faltits.

„‚Ich würde ja gerne mehr Frauen engagierten, aber es gibt halt keine’, dieses Argument höre ich in meiner Branche häufig“, erklärt Waves Produktionsleiter Stefan Parnreiter-Mathys. „Am Waves zeigen wir, dass das schlicht und ergreifend falsch ist. Wir haben ein großartiges Team zusammengestellt, das bei unseren rund 12.000 Besuchern für besten Musikgenuss sorgen wird. Damit überführen wir die langjährige Vorarbeit von Projekten wie dem Girls Rock Camp oder dem Ladyfest in den Kontext großer Musikfestivals.“

 

waves-fem-gruppe

Alle Bühnen in weiblicher Hand: beim Waves Vienna 2016

All female stage crew

33 Frauen – 8 Stages – 100 Bandauftritte

Das Waves Vienna setzt bei der Veranstaltungstechnik auf ein Maximum an Frauenpower: Das Produktionsteam des Festivals wurde ausschließlich weiblich besetzt. 33 Frauen verantworten die Technik für acht Bühnen, auf denen in wenigen Tagen rund 100 Musikerinnen und Musiker auftreten werden.

Von 29.September bis 1.Oktober bringt das Waves Vienna etwa einhundert Acts von internationalem Format in den neunten Wiener Gemeindebezirk. Acht Bühnen werden bespielt – von der Festivalzentrale WUK bis hin zu Off-Locations wie dem Café Weimar, dem Schubert Theater (normalerweise ein Puppentheater für Erwachsene) oder dem Festsaal des Amtshauses Alsergrund. Die Bühnentechnik liegt dabei zu einhundert Prozent in weiblicher Hand, denn ganz bewusst wurden alle Stage Crews mit Frauen besetzt. „Das Waves zeigt auf, dass viele Frauen in der Produktionsbranche arbeiten, nur leider viel zu selten engagiert werden. Ich freue mich sehr, in einem rein weiblichen Team dabei zu sein“, erklärt Stage Managerin Lisa Faltits.

„‚Ich würde ja gerne mehr Frauen engagierten, aber es gibt halt keine’, dieses Argument höre ich in meiner Branche häufig“, erklärt Waves Produktionsleiter Stefan Parnreiter-Mathys. „Am Waves zeigen wir, dass das schlicht und ergreifend falsch ist. Wir haben ein großartiges Team zusammengestellt, das bei unseren rund 12.000 Besuchern für besten Musikgenuss sorgen wird. Damit überführen wir die langjährige Vorarbeit von Projekten wie dem Girls Rock Camp oder dem Ladyfest in den Kontext großer Musikfestivals.“

 

waves-fem-gruppe